Förderprogramm „Interprofessionalität im Gesundheitswesen“

Das Bundesamt für Gesundheit lanciert das Förderprogramm „Interprofessionalität im Gesundheitswesen“.

Das Programm ist im Rahmen der Fachkräfteinitiative des Bundesrates entstanden, mit der er das inländische Potential an Arbeitskräften besser ausschöpfen will. Interprofessionalität bezeichnet die Zusammenarbeit zwischen den Gesundheitsfachpersonen verschiedener Berufe. Mit dem Förderprogramm „Interprofessionalität“ soll die Effizienz im Gesundheitswesen gestärkt werden.
Der Spitex Verband Schweiz ist Mitglied der Plattform Interprofessionalität und begrüsst diese Bemühungen des Bundes. Für die NPO-Spitex ist Interprofessionalität ein wesentlicher Bestandteil ihrer Tätigkeit. Spitex-Organisationen sind aufgerufen, ihre Projekte zum Thema Interprofessionalität einzureichen.  

Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt und zur Projekteingabe: 

www.admin.ch

 

Zurück