Vergütung Pflegematerial: Auch der Nationalrat will einheitliche Regelung

Der Nationalrat stimmt dem bundesrätlichen Vorschlag zur Vergütung des Pflegematerials in der Herbstsession einstimmig zu.

Demnach soll das Pflegematerial wieder durch die Krankenversicherer bezahlt werden – unabhängig davon, ob das Material in Selbstanwendung (durch die KlientInnen oder Angehörige) oder Fremdanwendung (z.B. durch die Spitex) eingesetzt wird.

Der Ständerat wird sich als Zweitrat mit dem Thema befassen.

Nach der Änderung des KVG sind auch noch Änderungen auf Verordnungsebene erforderlich.

Spitex Schweiz ist erfreut über diese klare Zustimmung – damit sollen die seit 2018 bestehende Unsicherheit durch eine einheitliche Regelung abgelöst werden.

Meldung Bundesversammlung

Zurück