Der Qualität verpflichtet

Die kontinuierliche und nachhaltige Sicherung und Verbesserung der Qualität ist eine zentrale Aufgabe jeder Spitex-Organisation. Zu diesem Zweck stehen verschiedene Instrumente zur Verfügung, die alle einen eigenen und wichtigen Beitrag zur einer hochstehenden Qualität in der Spitex leisten.

Qualitätsmanual
Ein wichtiges Instrument für das Qualitätsmanagement in der Spitex ist das Qualitätsmanual. Es bildet die Grundlage für das gemeinsame Qualitätsverständnis in der Spitex sowie für die Qualitätsentwicklung und -prüfung in den Spitex-Organisationen. Zur Website

Bedarfsabklärung: interRAI und HCD
interRAI-Instrumente sind professionelle, international entwickelte Instrumente zur Bedarfsabklärung für bestimmte Bevölkerungsgruppen. Anhand der interRAI-Instrumente werden bei jeder Klientin und jedem Klienten der Pflege- und Unterstützungsbedarf sorgfältig abgeklärt. Die Informationen fliessen direkt in den Pflegeplanungs- und Qualitätssicherungsprozess ein. Zur Website

HomeCareData (HCD) ist die Plattform für datenbasiertes Qualitätsmanagement. Sie ermöglicht den Spitex-Organisationen, die mit interRAI Instrumenten arbeiten, die Daten aus der Bedarfsabklärung für die Qualitätssicherung und für betriebliche Zwecke zu nutzen. Zur Website

Finanzmanual (Handbuch zum Rechnungswesen für Spitex-Organisationen)
Das Rechnungswesen der Spitex-Organisationen besteht aus der Finanz- und Betriebsbuchhaltung sowie der Zeit- und Leistungserfassung. Es werden Standardinstrumente verwendet, die an die branchenspezifischen Gegebenheiten angepasst sind. Das Handbuch zum Rechnungswesen zeigt auf, wie diese Instrumente eingesetzt werden. Zur Website

Administrativverträge
Die Verträge regeln alle administrativen Abläufe zwischen den Spitex-Betrieben und den Krankenversicherern, insbesondere die Kontrolle der Leistungserbringer durch die Krankenversicherer. Weitere Informationen

Tarifvertrag IV/UV/MV
Im Vertrag sind die (schweizweit einheitlichen) Tarife, welche die jeweiligen Versicherer den Spitex-Organisationen für die erbrachten Leistungen vergüten, festgelegt. Weiter regeln die Verträge die administrativen Abläufe und Prozesse zwischen den Spitex-Organisationen und den Versicherern. Weitere Informationen