Bedarfsabklärungen für die ambulante Psychiatriepflege

Bedarfsabklärungen für die ambulante Psychiatriepflege müssen gemäss Art. 7, 2 bis der Krankenpflege-Leistungsverordnung (KLV) von Pflegefachpersonen durchgeführt werden.

Diese müssen über ein anerkanntes Diplom in Pflege und über eine zweijährige praktische Berufserfahrung in der Fachrichtung Psychiatrie verfügen (zu 100% oder entsprechend länger bei einem Teilpensum ab ca. 50%).

Seit dem 1. Juli 2013 ist die Vereinbarung der Befähigung zur Bedarfsabklärung in der Psychiatrie in Kraft. Die vorliegende Vereinbarung regelt das Verfahren und konkretisiert die anerkannten psychiatrischen Arbeitsfelder und die Anforderungen an die nachzuweisende Berufserfahrung. Sämtliche zur Befähigung notwendigen Unterlagen (Vereinbarung, Gesuchsformular und Kriterienkatalog), sind auf der Website des Schweizer Berufsverbandes der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner (SBK) abrufbar.

Die Gesuche sind ausschliesslich beim SBK einzureichen.