Pflegefinanzierung

Seit dem 1. Januar 2011 ist die neue Pflegefinanzierung in Kraft. Sie regelt die Aufteilung der Pflegekosten und deren Übernahme durch die Krankenversicherung, durch die Versicherten und die Kantone. Für die Akut- und Übergangspflege und für die Langzeitpflege gelten unterschiedliche Finanzierungsregelungen.

2015 wurde die neue Pflegefinanzierung evaluiert. Zurzeit hängig ist zudem die parlamentarische Initiative von Christine Egerszegi-Obrist zur "Nachbesserung der Pflegefinanzierung". Mit Blick auf die Bedürfnisse der Klientinnen und Klienten vertreten wir in dieser Diskussion als Dachverband die Interessen der Spitex-Organisationen. Im März 2015 verlangten wir Verbesserungen in der Pflegefinanzierung.

Zahlreiche Verbände - darunter auch Spitex Schweiz - haben anschliessend ihre gemeinsamen Forderungen zur Pflegefinanzierung formuliert.