Wie ist die NPO-Spitex organisiert?

Fast alle Nonprofit-Spitex-Organisationen haben einen Leistungsauftrag ihrer jeweiligen Gemeinde oder ihres jeweiligen Kantons.

Die Nonprofit-Spitex ist in der Schweiz föderalistisch strukturiert. In der Deutschschweiz werden die meisten gemeinnützigen Spitex-Organisationen von privatrechtlichen Vereinen getragen; sie sind meist gemeinde- oder regionsweise organisiert. Anders in der Westschweiz und im Tessin: Dort ist die Non-Profit-Spitex vornehmlich in grösseren Strukturen organisiert; meist als grosse regionale oder kantonale Vereine oder Stiftungen.

Leistungsverträge mit der öffentlichen Hand

Die Nonprofit-Spitex wird von der öffentlichen Hand (Kantone und Gemeinden), den Versicherungen (Kranken-, Unfall-, Invaliden- und Militärversicherungen) und von den Klientinnen und Klienten finanziert.

Die Finanzierung durch die öffentliche Hand basiert auf Leistungsverträgen mit dem Kanton oder der Gemeinde. Die gesetzlichen Auflagen verpflichten die Spitex-Organisationen zum sorgfältigen Umgang mit den finanziellen Mitteln.

Unsere Organisationen sind verpflichtet, Gewinne nicht auszuschütten, sondern in der Organisation zu belassen.

Als Mitglieder  unseres Verbandes sind sie berechtigt, das offizielle, grün-blaue Spitex-Logo zu verwenden. Dieses Logo ist rechtlich geschützt.