Palliative Care in den Spitex-Organisationen gut verankert

Rund 90% der über 80-Jährigen in der Schweiz leben zu Hause. Von dieser Gruppe nahmen 2017 vier von zehn Personen Spitex-Leistungen in Anspruch.

Spitex-Mitarbeitende spielen deshalb eine tragende Rolle für einen bedürfnisgerechten Zugang zu Palliative Care. Die vorliegende Forschungsarbeit dient einer ersten Einschätzung, ob und wie die allgemeine Palliative Care bei den Nonprofit-Spitex-Organisationen auf Betriebsebene verankert ist. Dazu wurde eine Online-Umfrage bei allen 400 Nonprofit-Spitex-Organisationen durchgeführt, die Mitglieder eines Kantonalverbandes sind. 315 Organisationen haben an der Erhebung teilgenommen (Rücklaufquote knapp 80%).

Alle befragten Spitex-Organisationen geben an, dass sie Personen in palliativen Situationen pflegen. Der Anteil der Klientinnen und Klienten, die in den letzten 12 Monaten in einer palliativen Situation waren, wird am häufigsten bei 1% bis 20% geschätzt.

Die Ergebnisse zeigen, dass 54 Prozent der befragten Organisationen Palliative Care im Leitbild verankert haben. Sechs von zehn Organisationen verfügen über ein Palliative-Care-Konzept.

Zurück